Archiv für die Kategorie „Biedermeier Sekretäre“

CHARMANTER UND FRÜHER

BIEDERMEIER STANDSEKRETÄR

 

SÜDDEUTSCHLAND UM 1815.

Nussbaumholz und Kirschbaumholz furniert auf Weichholzkorpus mit feinen Einlegearbeiten in Form von Eichlaub-Blattwerk sowie ebonisierten eingelegten Schlüsselbuchsen in Amphorenform.und ebonisiserten Säulen und Pilastern.

 

Aufbau:

Unter dem getreppten und furnierten podestartigem Kopfabschluss eine durchgehende Schublade.

Darüber eingebettete mittige Schublade welche mit Eichblattwerk eingelegt und mittels Zugband von der darunter liegenden Schublade zu öffnen ist.

Das symmetrisch angelegte Innenleben in Kirschbaum  gegliedert in 6 übereinanderliegende Schubladen , 1 Ablageboden hinter arkadenartigen Bögen gestützt von ebonisierten Pfeilerstützen. Den Abshluss bildet eine ebonisierte Schreibplatte.

Der geschlossene Sekretär besticht durch eine sehr schöne Holzmaserung mit gleichmäßig durchlaufendem Furnierbild .

Flankierende ebonisierte Säulen sowie Flachpilaster rahmen die Seiten des Sekretäres dekorativ ein.

Auf leicht ausgestellten originalen Beinen ruhend.

Originale Schlösser, originale Rückwand, originaler Erhaltungszustand.

Schellack-Wachs-Handpolitur.

wordpress stat